Bereichsnavigation
Klickpfad
Inhalt

Wie kann man für einen Ausgleich zwischen Risiko und Renditechancen sorgen?

Liquidität, Sicherheit und Renditechancen stehen stets in einem Spannungsverhältnis zueinander. Daher sollte sich jeder Anleger vorab Ziele definieren. Die Persönlichkeit des Anlegers spielt dabei eine wichtige Rolle, denn je nach persönlichen Prioritäten kommen für jeden Anleger auch andere Investments in Frage. 

  • Der sicherheitsbewusste Typ legt Wert auf die Bewahrung des Vermögens und verzichtet dafür auf Renditechancen.
  • Wachstumsorientierte Anleger sind bemüht, den richtigen Mix zwischen Risiko und Renditechancen zu finden.
  • Risikobewusste Anleger legen den Fokus auf höhere Renditechancen und haben keine Scheu vor Verlusten.

Das Leben gibt dem Investment die Richtung vor.

Welcher Weg der richtige ist, hängt natürlich auch von der individuellen Lebenssituation ab: Wie stabil ist die finanzielle Situation des Anlegers? Kann er die Risiken finanziell tragen? Wofür und wann wird das Geld benötigt?

Da die verschiedenen Anlageformen unterschiedliche Risiken und Ertragspotenziale beinhalten, ist generell ein Vermögensaufbau mit unterschiedlichen Kapitalanlagen stabiler. Das heißt dann „Streuung“ oder „Diversifikation“ des Portfolios. Je nach Anlagehorizont, Renditezielen und dem Risiko, das der Anleger bereit ist einzugehen, kann sich die Zusammensetzung eines Portfolios in die eine oder andere Richtung verschieben.

Welcher Geldanlagetyp bin ich?

Erkenne dich selbst! Denn wer seinen Anlagetyp kennt, kann seine Anlageziele klar bestimmen.

Gesamte Infografik öffnen
(PDF 4,3 MB) Inhaltsbeschreibung Infografik

Eine Analyse der persönlichen Anlageziele bietet Orientierung bei der Vermögensanlage.

Das könnte Sie auch interessieren:

Was bedeuten die
wichtigsten Begriffe
der Geldanlage?

zum Vokabular

Was sollte ich bei der
Geldanlage beachten?

zu den Tipps