Bereichsnavigation
Klickpfad
Inhalt

Wie kann man mit Bargeld im Ausland bezahlen?

Bar zu bezahlen, ist einfach und praktisch – doch das Risiko, dass der Geldbeutel Langfingern in die Hände fällt, ist hoch. Also ist es ratsam, nur einen Teil der Reisekasse als Bargeld mitzunehmen. Für den Urlaubsbeginn außerhalb der Eurozone sollte so viel Fremdwährung mitgenommen werden, dass der erste Einkauf und das Taxi vom Flughafen zum Hotel bezahlt werden können. Für den größeren Rest lohnt sich oftmals ein Tausch direkt vor Ort – der Wechselkurs ist dort meist besser. Aber Achtung: Tauschen Sie nur in den offiziellen Wechselstuben (Gefahr von Falschgeld) und bestehen Sie auf eine kleine Stückelung. Große Scheine werden in einigen Ländern nicht durchgängig akzeptiert – beispielsweise von Restaurants und Geschäften.

ZahlungsformBeschreibungSicherheit
Bargeld
  • Tausch im Urlaubsland ist meist günstiger als bei Banken im Heimatland
  • Diebstahl-gefährdet
girocard(ehemals EC-Karte)
  • Verfügungen am Geldautomaten sowie Zahlung an elektronischen Kassen
  • Es können je nach Institut unterschiedliche Gebühren anfallen
  • Persönliche PIN erforderlich
  • Sperrfunktion bei Missbrauch
Kreditkarte
  • Weltweit bargeldlos zahlen, unabhängig von der jeweils geltenden Währung
  • Einsatz in Geschäften, Hotels, im Internet, bei Mietwagenfirmen u. v. m.
  • PIN beim Abheben am Automaten erforderlich
  • PIN zunehmend auch in Geschäften im In- und Ausland erforderlich
  • Sperrfunktion bei Missbrauch

Sicherheit und Akzeptanz der Zahlungsmittel im Ausland.

Das könnte Sie auch interessieren:

Was rät der Profi
beim Zahlen im Internet?

zu den Profi-Tipps

Was bedeuten die
wichtigsten Begriffe
des Zahlungsverkehrs?

zum Vokabular