Bereichsnavigation
Klickpfad
Inhalt

Was versteht man unter einem Darlehen mit variablem Zinssatz?

Im Gegensatz zu einem Darlehen mit gebundenem Sollzinssatz unterliegen Darlehen mit variablem Zinssatz den Marktschwankungen.

Da keine feste Zinsvereinbarung erfolgt, kann ein variables Darlehen kurzfristig zurückgezahlt werden.

Die Darlehensvariante ist nur dann sinnvoll, wenn man hohe Flexibilität hinsichtlich der Rückzahlung des Darlehens haben möchte. Eine feste Kalkulationsbasis ist nicht gegeben, da sich der Sollzinssatz jederzeit ändern kann.

Die Vorteile des Darlehens mit variablem Zinssatz: Bei fallenden Zinsen profitiert man von den damit fallenden Zinsen für das eigene Darlehen. Außerdem ist eine kurzfristige Rückzahlung möglich.

Positiv

  • Kurzfristige Rückzahlung möglich
  • Bei fallenden Zinsen profitiert man

Negativ

  • Keine Konditionensicherung bei niedrigen Zinsen – steigt das Zinsniveau, steigt auch der Zins für das Immobiliendarlehen

Die Vor- und Nachteile der Immobilienfinanzierung mittels eines Darlehens mit variablem Zinssatz.

Das könnte Sie auch interessieren:

Kann ich mir eine
Immobilie leisten?

zum Immobilienrechner

Worauf sollte ich bei einer
Immobilien­finanzierung achten?

zu den Profi-Tipps